School Art #2 [Kandinsky]

by - 5/02/2018

Die Bilderwelt des Synästhetikers Kandinsky fasziniert mich. Seine bunten, sehr grafischen abstrakten Bilder sind vielen Kunstinteressierten bekannt. Viele Bilder Kandinskys habe ich in zahlreichen Museen bereits im Original gesehen. Seine abstrakten Landschaften sind weniger bekannt. Diese Bilder sind perfekt für eine Kunststunde über Landschaften und abstrakte Kunst, sozusagen als einfache Hinführung, wobei sich meine 9. Klässler in Kunst mit dem Thema sehr schwer getan haben, denn sie sind es noch gewohnt, möglichst realistisch zu malen und zu zeichnen und verlieren sich gerne im Detail.


Mit Hilfe einer einfachen Technik habe ich sie aber dennoch dahinführen können. Um es ihnen leichter zu machen, hatte ich Fotos von Landschaften ausgedruckt, die dann als Vorlage dienten. Ein oder mehrere Motive aus den Fotos werden dann mit blauer und schwarzer Jaxonkreide lose auf ein Blatt skizziert. Ich habe mein Art Journal verwendet. Das klingt vielleicht kompliziert, aber hier solltest du dich ein wenig von der Vorlage lösen und nicht ganz so genau und perfekt zeichnen.


Danach füllst du die entstandenen Flächen mit bunten Aquarellfarben aus, dabei kann der Himmel ruhig lila oder rot sein. Bevor du eine weitere Farbschicht aufträgst, muss die erste Schicht trocken sein, sonst verlaufen die Farben ineinander. Experimentiere einfach herum, du kannst hier eigentlich nichts falsch machen.


Wenn alle Flächen eingefärbt sind, kannst du mit Hilfe von weiteren Jaxonkreiden oder Gelatos die Kanten der Flächen etwas betonen. Es sieht viel schwieriger aus als das es in Wirklichkeit ist. Probiere es einfach aus!




You May Also Like

0 comments