Mini on Monday #9 [Stockholm, 2. Teil]

Gestern habe ich dir bereits den ersten Teil meines Mini Albums über unseren Städtetrip nach Stockholm gezeigt. Falls du den verpasst hast, kannst du gerne hier klicken.


Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes in Stockholm hatte es über Nacht kräftig geschneit. Die Kids wollten unbedingt zum Naturhistorischen Museum. An diesem Tag habe ich nicht so viele Fotos gemacht, da wir aufgrund des schlechten Wetters uns viel drinnen aufgehalten haben.




Erst am dritten Tag wurde es wieder schöner und da sind wir dann wieder zur Insel Skeppsholmen, um das Moderne Museum zu besuchen. Die Kinder kannten das Museum bereits, hatten aber keine großen Erinnerungen mehr daran, sodass praktisch alles neu für sie war. Neu für ich war die Umgestaltung des Museumscafés. Vor 12 Jahren war ich da fast jede Woche, da man von dort eine fantastische Aussicht auf die gegenüberliegende Insel mit all seinen schönen Museen (Junibacken, Nordisches Museum und Vasamuseum) hat und einen leckeren Kaffee trinken kann.




Ich hatte mich für eine Zimtwecke entschieden. Diese war zwar deutlich teurer als bei Espresso House, aber dafür hat sie auch viel besser geschmeckt. Die Kinder hatten irgendwelche Kokoskugeln aus Schokolade und Kokosraspeln.
Nach der Fika sind wir dann wieder in die Innenstadt zum Shoppen.



Am nächsten Tag haben wir einen kleine Schiffsrundfahrt gemacht. Da noch fast überall Schnee lag, sah die Landschaft entsprechend schön aus. Es war leider sehr kalt, sodass wir nicht oben an Deck, sondern unten in der Kajüte saßen. Dank eines Fensterplatzes konnte ich sehr schöne Fotos machen.

Den dritten und letzten Teil des Mini Albums zeige ich dir am Donnerstag! Bis dahin wünsche ich dir viel Spaß beim Scrappen!

Mini on Monday #9 [Stockholm, 1. Teil]

Heute möchte ich dir mein Mini Album über Stockholm zeigen. Insgesamt habe ich 34 Fotos von meinem Album gemacht. So viele Seiten sind es geworden. Das Album besteht aus drei Teilen, die jeweils mit einem rosafarbenen Paperclip zusammengehalten werden. Daher zeige ich dir heute nur den ersten Teil, die beiden anderen Teile zeige ich morgen und am Mittwoch, damit du nicht so lange warten musst. Für das gesamte Album habe ich ein Studio Calico Kit plus Add On und ein paar Papiere und Die Cuts von American Crafts verwendet. Die Farben und Materialien passen einfach perfekt zu den Fotos.



Stockholm kann ich schon als zweite oder dritte Heimat bezeichnen. Diese Stadt ist einfach toll und ich besuche sie immer wieder gerne. Da wir vor 12 Jahren mal in Stockholm gelebt haben, kenne ich mich natürlich dort sehr gut aus. Meine Jungs waren in den letzten Jahren auch schon mehrmals in Stockholm.



Dieses Mal hatten sie ganz bestimmte Vorstellungen, wo es in der Woche hingehen sollte. Statt Shoppen standen also zahlreiche Museumsbesuche auf dem Programm. Die Kinder lieben Museen.


Unsere Anreise verlief dieses Mal zuerst mit dem Zug von Hamburg nach Kiel, danach haben wir die Fähre nach Göteborg genommen, eine Stadt, die wir auch aus der Westentasche kennen. Nach einer längeren Pause in Göteborg, die wir zum Shoppen und Kaffee trinken genutzt haben, fuhren wir mit dem Schnellzug nach Stockholm.
Dort haben wir abends erst das Hotel bezogen und danach den berühmten Stadtteil "Gamla Stan" erkundet.


Die beiden Jungs hatten viel Spaß bei dieser ersten Besichtigungstour.


Am nächsten Morgen sind wir dann ohne meinen Mann, der ja in Stockholm arbeiten musste, alleine losgezogen, um Skeppsholmen und das Technische Museum zu besichtigen.
Es war um diese Jahreszeit noch recht kalt und es lag sogar ein wenig Schnee.







Im technischen Museum haben wir verschiedene Ausstellungen besucht, den weiblichen Roboter fand ich so niedlich, dass dieser natürlich gleich fotografiert werden musste.


Nach dem Museum haben wir uns im museumseigenen Café mit Zimtschnecken und Getränken gestärkt. Danach waren die Kinder so platt, dass wir dann keine weiteren Besichtigungen gemacht haben, sondern gleich ins Hotel gegangen sind.

Morgen geht es an dieser Stelle weiter mit dem zweiten Teil des Mini Albums. Wir haben u.a. das Museum für Moderne Kunst auf Skeppsholmen besucht und eine Bootstour gemacht.



Gift Tags

Heute habe ich ganz schnell nach einer tollen Idee von Becki Adams diese Geschenketags aus Resten des April Kits von Dani Peuss hergestellt.


Mit Hilfe einem Punch von We R Memory Keepers kann man diese Tags sehr schnell herstellen. Die Anleitung dazu findest du auf den Blog von Pebbles, wo ja immer sehr schöne Projekte gezeigt werden.


Solche Tags eignen sich hervorragend für eine schlichte Geschenkverpackung einer CD oder eines Buches. Natürlich kann man die Tags auch für Pflanzen oder Blumen verwenden.


Am Montag zeige ich dir mein schickes Mini Album über unserer Städtetrip nach Stockholm.



April Scrapbook Kit "Sonnenverliebt" von Dani Peuss

Das April Scrapbook Kit "Sonnenverliebt" beinhaltet genau die Papiere und Embellishments der Serie Oasis von Crate Paper, die ich wirklich am schönsten finde. Passende Fotos für das Kit waren eigentlich sehr schnell gefunden. Ich hatte letztes Wochenende die Terrasse komplett neu gestaltet. Mir war plötzlich einfach nach bunten Farben und Mustern. Die neuen Serie Jassa und Sommar 2017 des schwedischen Möbelhauses passten perfekt zu dem Stil, den ich mir im Vorfeld so vorgestellt hatte. Schnell füllte sich mein Einkaufswagen mit vielen Kissenbezügen, Stoffen und netten kleinen Dekogegenständen. Die Sukkulenten habe ich im Baumarkt erworben.

Für das erste Layout habe ich 3 Instagramfotos verwendet. Die Papiere und Embellishments passen perfekt zu den Fotos. Die Serie "Oasis" von Crate Paper hat allerdings keine orangefarbenen Embellishments. Mit Hilfe der neuen Stempel und Dies der neuen Serie "Fab Flowers" von Lawn Fawn und den entsprechenden Stempelfarben habe ich diese dann selbst schnell hergestellt. 



Für das zweite Layout habe ich mich von ein paar Scrapbook Layouts von Paige Evans inspirieren lassen. Ich liebe ihren bunten Patchwork-Stil.
Aus den bunten Papiere habe ich mit Hilfe einer Die Sechsecke gestanzt, die ich dann als langes Band aufgeklebt habe.



Für den Hintergrund des dritten Scrapbook Layouts habe ich Stempel von Dyan Reaveley, die ich eigentlich für das Art Journaling erworben hatte, verwendet. Die durchsichtigen grünen Alpha Sticker sind von Amy Tangerine. Das Foto ist eine Aufnahme aus dem Espresso House, welches in der Drottninggatan in Stockholm liegt. Damals konnte man noch nicht ahnen, dass dieser Ort ein paar Wochen später bei einem schrecklichen Attentat eine große Rolle spielen würde. Bei unserem Stockholm Aufenthalt Anfang März war diese Café unser Frühstückscafé, weil unser Hotel keine Frühstücksmöglichkeit hatte. Wir sind jedenfalls täglich mehrmals die Strecke gelaufen, welches der Attentäter mit dem LKW benutzt hat. Mir läuft es heute noch eiskalt den Rücken herunter, wenn ich daran denke.



Das vierte Layout zeigt eine Nahaufnahme eines der 5 Sukkulenten, die ich im Baumarkt gekauft hatte. Das Hintergrundpapier und die Embellishments passen gut zu diesem Foto. Den Hintergrund habe ich mit Gesso, Farbe, Stencils und Dies von Dyan Reaveley gestaltet.



Das letzte Layout zeigt ein Foto eines großen Schiffes am Hamburger Hafen. Papiere und Embellishments habe ich wie bei den anderen Layouts auch auf das Foto abgestimmt.



Wie du anhand der verschiedenen Scrapbook Layouts sehen kannst, brauchst du für dieses Kit nicht unbedingt Fotos aus dem Urlaub. Alltagsfotos oder Fotos, die man so bei einer Stadtbesichtigung macht, kann man durchaus mit diesem Kit verscrappen.


One Picture Layouts [Paradise, Hamburger Speck]

Vor einer Woche habe ich dir 3 Big Picture Layouts gezeigt, heute möchte ich 2 Scrapbook Layouts mit kleinen Instagram Fotos vorstellen. Ich fotografiere ja ganz gerne mit meinem alten Iphone 4 (ja, es funktioniert nach 4 Jahren immer noch ganz gut!) und poste diese eher alltäglichen Fotos bei Instagram. Meine Follower bekommen bei mir einen Mix aus Alltag und Urlaub zu sehen. Ich mache mir übrigens auch keine Gedanken, was ich da so poste, also mein Feed ist nicht nur in weiß getaucht, sondern es sind Schnappschüsse ohne Staging, aber ästethisch müssen diese Fotos schon sein. Bei mir werdet ihr keine Food-Fotos von einem gewöhnlichen Abendessen sehen, denn jeder weiß eigentlich schon, wie Kartoffelbrei oder Lasagne in etwa so aussieht. Jedenfalls nicht immer sehr fotogen.
Donuts oder Cupcakes dagegen sind aber schön, die man gerne mal abbildet. Daher könnte bei meinem Feed der Eindruck entstehen, dass ich nur auf Süßkram stehe. Das ist natürlich nicht so, auch ich ernähre mich gerne gesund.

Das erste Layout zeigt ein Urlaubsfoto. Ja, das war wirklich ein paradiesischer Ort in Südfrankreich, der Weg dahin war es aber leider nicht. Ein paar Stunden hat der Abstieg in die Schlucht gedauert und der Aufstieg war entsprechend doppelt so lange und das in der sengenden Sommerhitze. Ihr könnt es euch bestimmt vorstellen. Die Jungs waren in diesem Urlaub nicht dabei, so dass ich dieses Abenteuer alleine mit meinem Mann durchstehen musste.




Zum nächsten Scrapbook Layout gibt es eine ganz witzige Geschichte. An Wochenenden gehen wir meistens sehr gerne auf Erkundungstour in unserer Wahlheimat Hamburg. Die Jungs wollten eines Tages so gerne mal wieder ins Schifffahrtsmuseum. An einem Wochenende im Herbst war es dann soweit. ich wollte eigentlich an diesem Tag ganz viele Fotos machen, aber wie das so ist mit zwei quirligen Jungs, man kommt einfach nicht so dazu, ausserdem lassen sie sich nicht mehr so gerne fotografieren. Da ich aber diesen Tag trotzdem fotografisch festhalten wollte, habe ich einfach den Hamburger Speck, den wir im Museum gekauft hatten, fotografiert. Gleich nach der Aufnahme wurde aber die Schale von meinem Jungs geplündert. Ich muss also gestehen, dass ich nicht weiß, wie lecker dieser Speck ist, meine Jungs haben mir nämlich nichts übrig gelassen. Was mir bleibt ist ein Foto und eine schöne Erinnerung.



Im nächsten Blogpost zeige ich wieder mehr Scrapbook Layouts. Ich habe mir nämlich das neue April Kit von Dani Peuss gegönnt und damit habe ich letzte Woche bereits einige LOs gescrappt. Bis dahin wünsche ich dir einen schönen Sonntag! Bei uns scheint noch die Sonne und wir werden wohl auf der neu gestalteten Terrasse zu Abend essen.

Big Picture Layouts [Places We Go, A Favorite Photo, Enjoy The Ride]

Long time no see. Als Lehrerin bin ich wirklich im Moment sehr beschäftigt. Dabei wollte ich in diesem Jahr mal wieder so richtig durchstarten. Ich wollte mehr bloggen und v.a. mehr scrappen, Karten und Deko herstellen. Leider kam das in den letzten Monaten einfach zu kurz. In der Zwischenzeit sind ein paar Scrapbook Layouts entstanden, die ich dir so nach und nach zeigen möchte. Ideen für neue Projekte, darunter auch Schmuck habe ich schon, aber leider sind meine Tage komplett mit Arbeit, Haushalt und Familie ausgefüllt, sodass ich kaum Zeit dafür finde. Das wird in nächster Zeit auch nicht besser werden, denn ich werde ab dem neuen Schuljahr auch wieder 100% arbeiten. Trotzdem will ich mein liebstes Hobby nicht aufgeben.

Heute zeige ich dir gleich drei Scrapbook Layouts, die alle nach dem Motto "Big Picture" entstanden sind. Kleine Fotos verscrappe ich natürlich auch weiterhin gerne, aber manche Fotos muss man einfach in groß haben. Mein Epson-Drucker spinnt zwar zur Zeit etwas herum (ich glaube, er mag nichts für die Schule ausdrucken, hehe), aber große Fotos gehen irgendwie immer. Und jetzt mal ganz ehrlich, diese Big Picture Layouts bringen auch etwas Abwechslung ins Fotoalbum, oder?

Das erste Layout zeigt ein Foto von einem meiner zahlreichen Berlin-Trips. Habe ich dir schonmal erzählt, dass meine Kinder und ich Berlin über alles lieben und wir immer einen Anlass brauchen, um dort hin zu fahren. Erst vor ein paar Wochen habe ich eine wundervolle Woche mit meinen beiden Jungs in Berlin verbracht, denn mein Kleiner und ich haben doch tatsächlich neue Reisepässe gebraucht und da wir ja beide Niederländer sind, mussten wir zur Beantragung dieser Pässe zur niederländischen Botschaft. Wie schön, dass Berlin nur ein paar Stunden von Hamburg entfernt ist. Ausserdem wollten wir die neue Jugendherberge am Ostkreuz testen und ich kann euch jetzt schon verraten. Bucht dort schnell mal einen Platz, diese Unterkunft ist einfach ein Traum! So relaxed habe ich noch nie einen Städte-Trip gemacht!


Das Layout hat übrigens kein Datum, denn ich fotografiere den Fernsehturm jedes Mal, wenn wir dort sind. Im vergangenen Herbst waren wir tagsüber am Alexanderplatz und das Wetter spielte auch mit. Die Papiere und Embellishments habe ich so ausgewählt, dass sie farblich gut zum Foto passen. Mir gefällt es gut und die Seite ist eine tolle Erinnerung an alle meine Berlin-Reisen.

Die zweite Seite zeigt ebenfalls ein älteres Bild. Amsterdam ist ja unter meinen 5 Lieblingsstädten. Kein Wunder, denn meine Mutter ist ja gebürtige Amsterdammerin. Ja, so coole Eltern kann man haben, denn mein Vater stammt aus Sandpoort, das ist ein Ort in der Nähe von Zandvoort,  eine beliebter Badeort an der Westküste der Niederlande. Ich liebe die Niederlande sehr und Amsterdam ist einfach eine coole Location.

Das Foto zeigt eine der zahlreichen Grachten und natürlich darf ein echtes "Hollandrad" nicht fehlen.
Die Embellishments sind etwas älter und aus zahlreichen SC Kits und die Papiere stammen aus der Restekiste.




Das dritte Layout ist eine Seite über unseren Schweden-Urlaub vor ein paar Jahren. Grebbestad liegt an der westlichen Schärenküste Schwedens und ist ein kleiner Ort mit Hafen. In der Nähe von Grebbestad ist auch Fjällbacka und wer sich mit Schwedenkrimis auskennt, weiß, welche Rolle diese Gegend in zahlreichen Krimis von Camilla Läckberg spielen. Ich warte schon sehnsüchtig auf die deutsche Übersetzung ihres neuesten Krimis. Denn neben Zukunftsromanen, Dystopien, Liebesromanen von Gabrielle Engelmann, lese ich v.a. sehr gerne Nordische Krimis von Frauen. Männer schreiben zwar auch gute Krimis, aber irgendwie ziehen die mich nicht so in den Bann.



Wenn man so ganz nüchtern meine drei Scrapbook Layouts hier betrachtet, könnte man meinen, dass wir ständig nur unterwegs sind und ganz ehrlich, dieser Eindruck täuscht nicht. Wir lieben Europa und verbringen fast jeden einzelnen Urlaub in einer anderen (Haupt-)stadt, denn Städtetrips lieben wir besonders gerne. Die Jungs finden das natürlich ganz klasse, sie sind wirklich kleine Globetrotter. Reisen bildet und das merke ich bei meinen Jungs sehr. Sie sind immer sehr interessiert und wollen wirklich fast alles wissen. Sie sind offen und ich bin wirklich ganz stolz darauf, dass meine Kinder so aufwachsen dürfen, es sind halt echte kleine Europäer und auch wenn ich meine Kinder nicht in eine europäische Schule schicken kann, werden sie dennoch im Sinne des europäischen Gedankens erzogen. In Zeiten von Brexit und rechtspopulistischem Denkens eine nicht ganz so einfache, aber sehr wichtige Aufgabe. Denn nur gemeinsam können wir Europa sein! Dazu gehört einfach, dass wir Land und Leute kennenlernen.


Mini On Monday #8 [Adventure Awaits]

Hallo, da bin ich wieder! Heute zeige ich dir ein weiteres Mini Book, welches ich mit PL Karten hergestellt habe. Dieses Mal habe nicht nur die kleinen 3x4 PL Karten, sondern auch die großen 4x6 PL Karten, die es ja in jedem PL Kit gibt, verwendet.


Da ich Fotos von unserem Dezember/Januar-Urlaub im Harz verscrappt habe, habe ich eher Farben genommen, die zu den Naturfotos passen. Die Embellishments habe ich ebenfalls nach diesem Farbschema herausgesucht.


Für das Album habe ich zunächst alle Ecken der Fotos mit dem Becky Higgins Corner Punch gerundet, damit sie zum Look der PL Karten passen.

Danach habe ich die PL Karten und die Fotos in die richtige Reihenfolge gebracht und mit der Cinch gebunden.


Auf den Fotos und den einzelnen PL Karten habe ich ein paar der schönen Embellishments verteilt.


Das Journaling habe ich zum Schluss geschrieben.


Dir gefällt mein Mini Book? Schreibe mir doch in einem Kommentar, was für Fotos du für ein solches Mini Book aus PL Karten verwenden würdest. Es muss ja nicht immer Reisethema sein, oder?