Adventakalender 2014 - Türchen Nr. 7 [Gløgg)

Heute öffne ich das 7. Türchen und dahinter verbergen sich 2 Rezepte für Gløgg. Gløgg (Norwegen) und Glögg (Schweden) sind hier in Skandinavien beliebte Getränke in der Adventszeit und sind die skandinavische Variante des berühmten Glühweins. Gløgg gibt es in Norwegen meistens ohne Alkohol, in Schweden dagegen kann man Glögg auch mit Alkohol kaufen. Man unterscheidet in Norwegen den dunklen und den hellen Gløgg und in Schweden ist der Gløgg meistens dunkel, da dieses Getränk eher einem Glühwein im klassischen Sinne entspricht.



In Norwegen wird Gløgg gerne mit gehackten Mandeln und Rosinen getrunken, spezielle Mischungen davon bekommt man neben dem Gløgg in Plastikflaschen(!) in jedem noch so kleinen Dorfsupermarkt.



Wir haben unseren Glögg in Schweden gekauft und werden diesen auch bald geniessen. Weil es bei euch wahrscheinlich gar keinen Gløgg zu kaufen gibt, habe ich hier 2 Rezepte für euch.

Rezept Nr. 1 (Gløgg mit Alkohol):

2 dl Wasser
Schale einer Orange
Saft von 2 Orangen
1 Zimtstange
5 Gewürznelken
110-125 g Zucker
1 Flasche Rotwein
1 dl Portwein
Rosinen und gehackte Mandeln

Zubereitung:

Wasser, Apfelsinenschalen, Zimt und Gewürznelken in einem Kochtopf aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Schalen, Zimtstange und Gewürznelken herausnehmen und Zucker, Rotwein und Portwein hinzufügen. Vorsichtig aufkochen. Dann den Topf von der Herdplatte nehmen und den Gløgg mit Rosinen und gehackten Mandeln servieren.

Rezept Nr. 2 (Gløgg ohne Alkohol):

Zutaten:
5 dl Orangensaft
5 dl schwarzer Johannisbeersaft
3 EL Honig
1/4 TL gemahlener Anis
1/4 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL Koriander
10 Gewürznelken
Rosinen und gehackte Mandeln

Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf die Rosinen und Mandeln in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen.
Danach den Topf ca. 15 Minuten stehen und abkühlen lassen, damit die Gewürze gut durchziehen können..Nelken herausnehmen und vor dem Servieren die Flüssigkeit wieder erwärmen. Mit gehackten Mandeln und Rosinen servieren.

Gløgg passt gut zu Pepperkaker und Peppernøtter und man wird schön von innen gewärmt, ideal also für kaltes Winterwetter. Skål!

Wer einen Kommentar hinterlässt, kommt in den grossen Lostopf. Am Ende des Adventskalenders verlose ich 3 Überraschungsopakete. Ich wünsche euch noch einen schönen 2. Adventssonntag!

Kommentare

Alexandra Boehnke hat gesagt…

Hach, schon wieder sooooo schöne Projekte! Ich werde mir auf jeden Fall das ein oder andere für die Zukunft merken. Weihnachtliches habe ich noch nicht geschmückt und da komme ich auch erst nächstes Wochenende zu. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, dann mache ich eben erst nächstes Jahr was nach ;-)

scrapkat hat gesagt…

Wir lieben Glögg sehr, seit wir ihn in Schweden kennengelernt haben und trinnken ihn viel lieber als den deutschen Glühwein :)
Gruß scrapkat

Anja hat gesagt…

Oh, wie toll - die Rezepte muss ich unbedingt mal ausprobieren. Die klingen beide echt lecker, vielen Dank dafür! Vor Jahren bin ich ja an selbstgemachtem Glühwein total gescheitert, er schmeckte einfach nur *bäh*.

LG, Anja

Elvan Noyan Lehrach hat gesagt…

Liebe Marjan,

schon wieder so ein tolles Rezept! Da kommt man ja gar nicht hinterher! Wir werden heute Nachmittag erstmal Deine Pfeffernüsse ausprobieren!!

Vielen Dank und viele Grüße,

Elvan :-)

PrinzessinN hat gesagt…

Cool, ich habe das noch nie selbst gemacht. Danke für die Rezepte.