Happy Scrappy Friends Blog Hop [März]

Yeah! Ist es schon wieder der 12.? Die Zeit rast ja an einem vorbei. Heute zeige ich euch meine Umsetzung des Scraprezepts, welches ihr auf dem Happy Scrappy Friends Blog nachlesen könnt. Die Zutat Wasserfarben hat mich besonders begeistert und daher haben ich einen echt wilden Hintergrund mit vielen bunten und teils selbstangemischten Wasserfarben gestaltet, denn ein solches Foto muss man einfach irgendwie in Szene setzen, oder?


Ihr fragt euch sicher, wie man einen solchen Hintergrund gestaltet? Das ist eigentlich ganz einfach, man braucht nur ein paar wenige Farben, die einigermassen zueinander passen und viel Wasser. Ich habe mir selbst Wasserfarben aus Acrylfarben hergestellt. Man nimmt dazu ein kleines Glas oder einen Becher aus Plastik und mischt ein wenig Acrylfarbe mit viel Wasser. Diese Farbe kann man dann leicht mit einem Pinsel oder einem Minimister von Ranger verspritzen.

Damit die Farbe gut auf dem Cardstock heften bleibt, habe ich den mintfarbenen Cardstock mit Gesso präpariert. Das geht am leichtesten mit einer alten Kreditkarte.



Danach habe ich gelbe Wasserfarbe auf das getrocknete Gesso verspritzt.


Damit der Hintergrund schön bunt und wild wird, habe ich weitere pinkfarbene Kleckse verteilt. Diese Technik nennt man Dripping und stammt ursprünglich von Jackson Pollock. Er ist quasi der Erfinder des Drippings. seine Bilder sind weltberühmt und hängen in zahlreichen Museen, Galerien und natürlich bei Kunstsammlern auf der ganzen Welt.


Weil mir das aber immer noch nicht wild genug war, habe ich noch eine dritte Farbe mit einem Minimister von Ranger versprüht. Diese Minimister sind ultrapraktisch für selbstangemischte Farben.


Um ein wenig mehr Kontrast zu erhalten, habe ich an verschiedenen Stellen des Hintergrunds Plus-Zeichen in schwarz mit Memento Tuxedo Black Ink gestempelt, Die passen übrigens perfekt zum Patterned Paper, welches ich im nächsten Schritt verwendet habe.


Danach habe ich ein paar schicke Papiere und ein Papierrest in Rechtecke geschnitten (mit der Hand!) und hinter das coole Foto meiner Jungs gelayert.


Ein paar Embellishments kamen auch zum Einsatz. Diese habe ich rund um das Foto in einem visuellen Dreieck platziert.



Die goldenen Herzchen passen ganz gut zu meinen Jungs, denn ich liebe diese beiden über alles, auch wenn sie sehr oft Quatsch machen.


Der Titel war auch schnell gefunden. Ich schreibe meine Titel gerne in verschiedene Sprachen und dieses Mal wurde es eben ein englischer Titel, das hat ganz gut gepasst. Die "Es" habe ich aus "Fs" und einem I zusammengesetzt, das ist ein Trick, den ich gerne anwende, wenn ich keine "Es" mehr habe.

Zum Schluss habe ich an ein paar wenigen Stellen noch passende Pailletten verteilt und mit Glossy Accents aufgeklebt,


Ich hoffe, euch gefällt meine Umsetzung des Scraprezepts und bin schon sehr auf eure Werke gespannt. Mitmachen lohnt sich, denn es gibt 2 tolle Preise zu gewinnen!

Nun dürft ihr zu Nina weiterhüpfen! Viel Spass!

Blog Hop Reihenfolge:

Elvan



Kommentare

Elvan Noyan Lehrach hat gesagt…

Schööön wild und bunt, passend zum Foto!! Danke für das tolle Tutorial!

Dein Layout ist super-schön geworden!

Viele Grüße,

Elvan :-)

Anne hat gesagt…

Danke für die tolle Anleitung. Ein super, wildes Layout ist dir da vom Tisch gehüpft.
Ich bastel meine "E"s immer aus "B"s. Da muss man nur die Rundung abschneiden und hat ein "E".
Viele Grüße, Anne

Elly hat gesagt…

Knaller Layout!! Bin toootal begeistert!!! Danke für das Tutorial! Ich freue mich schon auf meine Umsetzung! :))

Alles Liebe
Elly

Amie Lamm-Griffin hat gesagt…

So cool!

Dana F. hat gesagt…

Sehr cool geworden und die "making-of" Fotos sind auch immer wieder interessant zu sehen! Danke für die Inspiration :)

Heidi W. hat gesagt…

zauberhaft schöne Layouts...
Ich bin hin und weg.
Lg Heidi

PrinzessinN hat gesagt…

Wow, einfach nur genial.

Die Idee mit dem Trick für das E muss ich mir merken. Danke dir.

Herzliche Grüsse.

Kimberly Kett hat gesagt…

Love this, the background, the stamping, the layers just FABULOUS!