Faltkarten [Dinosaurier]

Die Hobbies Cardmaking und Scrapbooking sind heutzutage ohne Internet eigentlich fast nicht möglich. Natürlich kann man auch offline Karten gestalten und Scrapbook Layouts designen, aber gerade der Austausch und die ganze Inspiration, die man online frei Haus geliefert bekommt, macht beide Hobbies erst so richtig interessant.

Heute möchte ich euch drei Karten vorstellen, die ich so ohne das Internet wohl nie hergestellt hätte. Auf die geniale Idee, Figuren mit Hilfe von Dies nur teilweise auszustanzen, wäre ich nie gekommen. 


Seit ein paar Monaten habe ich Youtube für mich entdeckt, ich liebe Videos und v.a. Videos von Kartengestalterinnen haben es mir angetan. Am Anfang habe ich mir alle Videos von Lawn Fawn angeschaut, später kamen immer mehr Kanäle hinzu. 


Letzte Woche in Berlin habe ich beim Surfen zufällig die Videos einer sehr jungen Kartenkünstlerin entdeckt und das was sie macht, hat mich wirklich schwer beeindruckt. Ich war damals als (Kunst-) schülerin mit 18 Jahren noch nicht so professionell wie Laura. Sie stellt Karten her, filmt das Ganze und hat einen wirklich total professionell wirkenden Blog. Hut ab!


Aber zu meiner Entschuldigung muss ich gestehen, damals hatte man ja noch kein richtiges Internet (also nicht für uns Normalsterbliche) und die paar Computer in unserem Haus waren entweder homemade (mein Vater hat tatsächlich selbst welche gebastelt) oder aber von bekannten Marken wie Commodore oder HP und damals hat man ja auch gar nicht sein Hobby gefilmt. Den Computer habe ich (wenn überhaupt) nur zum Spielen verwendet. Aber die Programmiersprache Basic habe ich gelernt und darauf bin ich heute noch stolz.


Laura hat letzte Woche also ein Video-Tutorial eingestellt, welches mich wirklich umgehauen hat. Die Idee mit der Faltkarte ist einfach genial. Am liebsten hätte ich eine solch coole Karte gleich nachgemacht, aber ich war ja in Berlin und war eigentlich abends mit meinem Mini-Album "Berlin, Berlin" beschäftigt und hatte auch meine ganze Stempelausrüstung nicht dabei.


Drei solcher Klappkarten habe ich also heute hergestellt und ich finde, sie sehen richtig klasse aus. 
Ich liebe ja diese kleinen Dinosaurierstempel, die ich ursprünglich für meine Jungs gekauft hatte. Die restlichen Materialien sind aus dem Februar Card Kit von Studio Calico.



Wenn ihr wissen wollt, wie man eine solche Faltkarte herstellt, sollte auf jeden Fall mal bei Laura vorbeischauen. Sie hat übrigens noch mehr solcher Ideen auf Lager.

Am Wochenende zeige ich euch weitere Ideen für Karten. Es lohnt sich also, immer mal wieder hier vorbei zu schneien. Viel Spass!




Kommentare

Kimberly Kett hat gesagt…

So cute!!

scrapkat hat gesagt…

Klasse Karten! danke für die Inspiration und den Tip zu Lauras Blog! :)
Gruß scrapkat

Nina Stenzel hat gesagt…

Also so langsam hast du dir den Titel "Karten-Queen" verdient! Die Karten sind mal wieder super niedlich!