Herbstimpressionen - Inspirationswoche [Gastbloggerin Andrea]

Heute zeigt euch Gastbloggerin Andrea, wie man ein tolles Herbst-Mini zaubern kann.
Andrea habe ich online kennengelernt. Als ich damals im Frühjahr gefragt habe, wer Lust hätte, mal bei mir Gastbloggerin zu sein, hat sich Andrea spontan bei mir gemeldet. Aufgrund des Umzuges von Norwegen nach Deutschland musste ich leider die geplante Inspirationswoche im Sommer ausfallen lassen. 

Liebe Andrea, ich freue mich, dass du bei mir Gastbloggerin bist! Du hast immer so tolle Ideen und dein Mini ist einfach klasse geworden!



Ich habe mir für den Herbst 2015 sehr viele Kleinigkeiten vorgenommen, die mir den stressigen Alltag dann doch einigermaßen versüßen.


Andrea









Ich freue mich sehr, dass ich Euch heute meine Inspiration zu unserem Thema Herbstimpressionen zeigen darf. Da ich ein relativ verplanter Mensch bin, aber die herbstliche Atmosphäre sehr genieße, habe ich mir für dieses Jahr eine Bucket list erstellt. Diese habe ich in dieses kleine Minibook gepackt.



Eine Bucket list ist eine Liste der Dinge, die man in seinem Leben gemacht oder erlebt haben möchte, bevor man stirbt. Klingt ja erstmal sehr endzeitlich, nicht?! Aber ich bin der Meinung, dass man gerade in unserer sehr hektischen Zeit dann doch immer wieder Ziele braucht. Ich habe mir für den Herbst 2015 sehr viele Kleinigkeiten vorgenommen, die mir den stressigen Alltag dann doch einigermaßen versüßen. Beispiele und Ideen gefällig?
  • Mit Kürbissen kochen
  • Dirndl tragen
  • Einen Schal stricken…..


Natürlich habe ich in meinem Leben auch noch ganz andere Ziele, die ich ebenfalls in unterschiedlichen Bucket lists für mich selbst notiert habe. Nachdem ich aber von vielen Menschen in meinem Umfeld weiß, die den Herbst so gar nicht mögen [„Bäh, da wird’s so früh dunkel“, „Da ist alles nass und grau und öde“] war es eben meine Idee, mir so Highlights zu setzen, um ohne Depressionen durch diese dunkle Jahreszeit zu kommen.



So ein Minibook ist ziemlich schnell gewerkelt: die beiden Graupappestücke sind im Format 6 x 4 Inch. Diese habe ich mit Papier von Photo Play Paper bezogen und gelocht. Ebenso bin ich mit den Innenseiten verfahren. Mit einem Reststück Drahtbinderücken habe ich die Einzelteile dann verbunden. Einen Titel hatte ich auch direkt im Kopf und die Innenseiten sind bisher minimal ausgestaltet. Sobald ich den jeweiligen Punkt „abgehakt“ habe, möchte ich die Seiten mit Fotos und vielleicht einer kleinen Geschichte dazu oder einem Rezept füllen.



Ich hoffe, ich kann Euch die Herbstzeit mit meiner Idee etwas versüßen. Es freut mich, wenn Ihr auf meinem Blog www.twinklinstar.com vorbeischaut. Dort habe ich Euch auch die genaue Materialliste notiert, was ich alles für dieses Minibook verwendet habe.

Bei Marjan möchte ich mich bedanken, dass ich hier mein kleines Projekt zeigen darf. Das Thema hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht!

Vielen lieben Dank, Andrea! Morgen geht es hier weiter mit einer schönen Inspiration von Daphne. Ich hoffe, ihr schaut hier wieder rein und hinterlasst meinen Gastbloggerinnen einen netten Kommentar!

Kommentare

Nina Stenzel hat gesagt…

Ein richtig tolles Mini und die Idee dahinter finde ich klasse!

TuewasDuLiebst hat gesagt…

Tolles Thema und schön umgesetzt!