50 km - 2 h

Gestern habe ich ohne meine Kinder (die sind ja unter der Woche im Kindergarten) eine gute Freundin auf Nesøya besucht. Einmal quer durch Oslo sozusagen, denn Nesøya, eine kleine Insel, die mit einer Brücke mit dem Festland verbunden ist,  liegt im teuren Westen und ich wohne ja  im günstigeren Osten. Die Fahrt dahin war ok, ich bin nach dem morgendlichen Berufsverkehr hingefahren und war innerhalb einer Stunde da. Tja, leider hatte ich auf der Rückfahrt vergessen oder verdrängt, dass es Freitag ist und der starke Berufsverkehr in der Stadt bereits um 14 Uhr einsetzt. Ich bin erst um 14.45 Uhr gestartet. Das war ein Fehler. Für ca. 50 km  habe ich fast 2 Stunden gebraucht, denn ich stand an mehreren Stellen ewig im Stau. Ich habe meine Kids erst um 16.40 Uhr abholen können. Die Ärmsten, sie waren wirklich die letzten beiden Kinder in ihren Gruppen, obwohl der Kindergarten offiziell erst um 17 Uhr zumacht. Aber wer holt schon freitags seine Kinder erst um die Uhrzeit ab, wenn man schon um 14 Uhr mit der Arbeit fertig ist? Ja, das ist Norwegen, die Leute haben fast alle Arbeit (die Arbeitslosenquote liegt bei ca. 1,5 %), aber sie arbeiten sich dabei auch nicht kaputt. Lesson learned: freitags nicht nach Nesøya zum gemütlichen Kaffeetrinken fahren, sondern lieber daheim bleiben (oder ab Oktober hoffentlich arbeiten gehen).

Kommentare

dapfniedesign hat gesagt…

hihi, noch eine Auto-Stau-Geschichte! Wir hatten gestern auch eine, als wir die Kids zum Flughafen gefahren haben - auf dem Heimweg sind wir dann Cross Country zurück. Hat zwar länger gedauert aber die Landschaft hat uns belohnt!

Sonnenphaenomen hat gesagt…

Huhu,

ich (als Nicht-Scrapperin) wollte immer mal fragen, was mit den ganzen schönen Blättern passiert.

Werden sie "abgeheftet" oder irgendwie abgelegt?

Thematisch sortiert?

Ich schaue jedenfals immer wieder gerne bei dir vorbei, weil deine Arbeiten sooo schön anzusehen sind.

LG Birgit

Meerjungfrau hat gesagt…

@Birgit: Die letzten 4 Posts sind ja Seiten, die ich zu einem Mini-Album zusammenstelle. Die Seiten sind 4 x 4 inches groß. Die Mini-Alben, die ich herstelle, landen dann in einen Korb.
Normale Scrapbuchseiten sind wesentlich größer (12 x 12 inches) und die landen dann alle zusammen unsortiert in meine Scrapbookalben. Neue Seiten hänge ich auch mal auf oder stelle sie im Wohnzimmer aus ;)

Und danke fürs Vorbeischauen! Darüber freue ich mich sehr.

@Daphne: Ja, ich hatte es schon im Forum gelesen. Tolles Foto übrigens ;)

GLG, Maja

kreativberg hat gesagt…

Solche Situationen kenne ich - da ist es dann gut, dass man im Handyzeitalter lebt und Bescheid sagen kann ;) ... mir war das jedenfalls schon ein paar Mal eine Gewissenserleichterung. Trotzdem: wenigstens konntest du einen Kaffee davor genießen :)
Liebe Grüße!!