Karten für Freunde




Ja, manchmal schicke ich einfach so Karten an Freunde in Deutschland, damit sie mich nicht vergessen..denn jeder kennt ja den Spruch: Aus den Augen, aus dem Sinn...und damit das nicht passiert, schicke ich lieber Karten statt e-Mails. Diese 3 Karten habe ich mit den wunderschönen Papieren der Serie "Sweet Day" von Echo Park Paper gestaltet, die Papiere habe alle eine Art Textur und das sieht so aus, als ob  die Muster auf Stoff gedruckt wurden. Die Textur kann man nicht fühlen und nur bei näherer Betrachtung sehen. Erinnert mich irgendwie an Grossmutters Küchenhandtücher. Auch die Farben und Muster passen toll in die 50er Jahre, wo alles so schön pastellig war, die Serie ist also eher ein Gegentrend zum dem ganzen Neon, welches man nicht nur beim Scrappen sieht, sondern auch die Geschäfte in Oslo hängen voller neonfarbener Kleidung. Mein Fall ist das ja nicht so, beim Scrappen mag das ok sein, aber ein neonfarbenes T-Shirt ist für mich ein absolutes NoGo!

1 Kommentar

bikun24 hat gesagt…

Wunderschöne Karten hast du da gemacht, woher bekommst du denn immer diese entzückenden Räder, die sind sooo süß. Neonfarben trägt jetzt meine Tochter, die kann das, ich hingegen brauch so etwas in meinem Alter nicht mehr zu tragen. Liebe Grüße Birgit