Astrup Fearnley




Das Astrup Fearnley Museum gibt es eigentlich schon länger in Oslo, aber erst seit dem Sommer 2012 residiert das Museum auf Tjuvholmen in der Nähe von Aker Brygge in einem sensationellen Gebäude des italienischen Stararchitekten Renzo Piano. Wow, das nenne ich mal ein Gebäude! Wenn man drum herum läuft, muss man wirklich aufpassen, dass man nicht ins Wasser fällt, denn es gibt keinen Zaun auf der Seeseite...für kleine Kinder ist das Gelände also sehr ungeeignet, aber trotzdem tummeln sich im Sommer dort die etwas "reicheren" Norweger mit ihren Kids am hauseigenen Badestrand. Uns war das dort zu voll und zu gefährlich, es gibt schönere Badebuchten in Oslo...wir bevorzugen ja einen kleinen Strand auf Gressholmen.
Das Foto habe ich mit dem iPhone aufgenommen und von den Farben her passt es einfach wunderbar zu den Papieren der Serie "Winter Fun" von Carta Bella, die ich hier mit Embellishments von Finding Nana kombiniert habe...ein wenig Washitape darf im Jahre 2012 ja nicht fehlen und rundet das Ganze ab. Die Sterne habe ich übrigens ganz normal mit der Big Shot ausgestanzt und nicht etwa mühevoll mit der Silhouette, bis ich die nämlich hervorgekramt habe, das Netbook angeschlossen und die Software hochgeladen ist, habe ich schon 10 LOs gescrappt! Ja, so ist das mit den Maschinchen, also wer keine hat, sollte nicht traurig sein...man kann auch ohne sehr gut leben!

Keine Kommentare