Alice In Wonderland Cupcake





Bunt und verspielt kommt dieses LO daher...genauso wie ich mir "Wonderland" vorstelle, ja für mich gibt es das Wunderland wirklich, ich hatte nur leider noch keine Zeit, einen Flug dahin zu buchen. Aber die leckeren Cupcakes durfte ich schon mal probieren! Die gabs an meinem 40. Geburtstag! Ach, die waren wirklich sehr lecker!

Two Days In Helsinki


Zur Zeit verscrappe ich viele Fotos aus zahlreichen Urlauben und von Städtetrips. Dieses Foto von Helsinki habe ich bestimmt schon mal verscrappt, so genau kann ich mich eigentlich gar nicht mehr erinnern. An den Abendspaziergang, den ich zusammen mit meinem Mann und den Jungs gemacht habe, kann ich mich aber noch sehr gut erinnern. Ich hatte diese Kirche im Hintergrund immer nur von der anderen Seite gesehen. So mit dieser maritimen Kulisse im Vordergrund kommt sie wirklich ganz toll zur Geltung! Ach, Helsinki ist einfach eine tolle Stadt. Da fliegen wir bestimmt noch einmal hin!
Das LO ist ein Lift nach einem LO von Maggie Holmes.

3 Facts About Haarlem





Ich freue mich so auf die Sommerferien, da werden wir diese wunderschöne Stadt im Herzen von Noord-Holland wieder einmal besuchen. Haarlem ist ein Stück Heimat für mich, auch wenn ich dort nur ein halbes Jahr gewohnt habe, erinnere ich mich doch gerne an die zahlreichen Besuche als Kind zurück.

Love This



Hafenansichten haben es mir irgendwie angetan. Ich liebe alles Maritime! Im Schwedenurlaub 2011 hatten wir wirklich reichlich davon! Denn Schweden ist ein Land, wo es nicht nur rote Häuschen a la Büllerbu gibt, sondern hat eine wunderbare Küste, die man toll erforschen kann. Die Schärenküste ist einfach eine Reise wert und wer noch nicht in Schweden war, sollte schnell mal hin!

Am Hafen




Gestern noch knallig und bunt, heute etwas pastelliger...aber zu den bearbeiteten Fotos aus dem Schwedenurlaub passen kräftige Farben nicht so ganz, trotzdem ist das Layout farbig und keineswegs langweilig. Das Hintergrundpapier passt einfach toll und das Muster erinnert mich eher an eine italienische Küche auf Capri, aber trotzdem passt es toll zu den Booten im Hafen. Der rote Streifen unten und oben am Layout finden sich am dach des Fischerbootes auf dem rechten Foto wieder.
Manchmal passt es einfach und ich liebe es, wenn sich die Farben auf den Fotos im Layout wiederfinden. Die Federn machen das ganze Layout fluffig und erinnern an die vielen Seevögel, die gerne mal am Hafen auf der Suche nach Fisch herumschwirren. Das Journaling möchte ich noch auf den drei Tags, die sich hinterm Foto befinden, schreiben. Denn zu diesen Fotos gibt es natürlich auch eine Geschichte, die ich gerne für die Nachwelt festhalten möchte. Darin besteht für mich das Scrappen, Erinnerungen festhalten und konservieren, so erlebt man das Leben auch viel intensiver und man erinnert sich später viel besser.


Fun In The Sun



Rot/Grün ist eine klassische Kombination, die zu diesem Foto sehr gut passt. Die Idee mit den Washitapes auf der linken Seite und die Aufteilung des Layouts habe ich bei Corrie Jones entdeckt. Die beiden hatten auch wirklich viel Spass in dem Sommerurlaub in Schweden und waren meistens (nicht immer) gut drauf, wenn ich mal die Kamera hervorgekramt hatte. Das ich meine Jungs ja gerne aml so anziehe, dass sie auch zu den Materialien passen, habe ich ja schonmal erwähnt. Jedenfalls machen sich rote T-Shirts immer gut auf Fotos von Jungs...Mädchen kleidet man ja eher in Rosa...aber das ist jetzt nicht so ganz meine Farbe im Moment. *gg* Ich liebe es gerade knallig und schön bunt!

Hip Hip Hooray






 
 
Die Norweger sind jetzt nicht so die Tortenbäcker, meistens gibts am Geburtstag den obligatorischen selbstgebackenen Schokoladenkuchen aus der Fertigpackung (Langpanne), den Gulrotkake mit weisser Creme (ebenfalls Fertigpackung) oder aber einen gekauften Kuchen aus der Bäckerei...mit viel Marzipan und Creme innendrin. Ein solcher Kuchen musste zum 40. Geburtstag meines Mannes her...er schmeckt so ähnlich wie der grüne Marzipan-Kuchen aus der schwedischen Möbelfiliale...nur das dieser Kuchen nicht Prinsessekake heisst und aus eben aus Norwegen kommt. Und er war wirklich sehr lecker, mal was anderes als die Tortenbomben aus Deutschland, die ja meistens sehr süss und sehr kalorienreich sind.
Beim Layout habe ich mich von Anna Maria Wolniaks Style beeinflussen lassen und die drei Karten habe ich mit den allerletzten Resten des Dezemberkits von Studio Calico gestaltet.


Zandvoort aan Zee/Schiphol







Heute zeige ich euch mal, wie ich ein wenig Abwechslung in meine Scrapbookalben bringe! Am liebsten scrappe ich im 12x12-Format, doch manchmal habe ich so viel zu erzählen oder auch Bilder zu zeigen, dass ich ab und zu eine oder mehrere Project-Life-artige Seiten einfüge.
Die geteilten Page Protectors von verschiedenen Firmen wie American Crafts oder WeRMemoryKeepers sind extra für solche Zwecke hergestellt worden. Man muss also nicht gleich ein ganzes PL-Album herstellen, um mit solchen Materialien arbeiten zu können. Klar, PL ist gerade sehr in, aber ich habe das letzes Jahr versucht, ein paar Monate durchzuhalten. Am Ende habe ich es gehasst...mir macht das "normale" Scrappen einfach mehr Spass, aber ab und zu eine Seite im PL-Stil lockert alles auf und die Alben sind nicht so langweilig, weil sie eben nicht nur 12x12-Seiten enthalten!
Die Seiten zeigen den Urlaub am Strand von Zandvoort aan Zee und unsere letzten Bilder und Erlebnisse am Flughafen Schiphol!

You Two Are So Cute





Ja, die beiden können manchmal ein Herz und eine Seele sein, doch meistens liegen sich miteinander im Clinch, der Kleine ärgert sich, weil er nicht der Ältere von beiden ist und der Grosse ärgert sich darüber, dass der Kleine so vieles nicht immer gleich versteht bzw. begreift. Tja, so ist das halt unter Geschwistern: man liebt sich, man hasst sich.
Doch auf den Fotos sind beide immer so süss!
Die Idee zum Layout habe ich von der Scrapperin Lynn Ghahary. Sie hat ein LO und eine Karte mit Kreisen gestaltet und ich habe beides für mich mit eigenen Papieren und Fotos umgesetzt. Sowas macht vor allem dann viel Spass, wenn einem Ideen oder Inspiration fehlen und man trotzdem gerne kreativ sein möchte!

Winkelen in Haarlem



Shoppen bzw. Einkaufen heisst auf Niederländisch "Winkelen" und das macht in den Niederlanden und v.a. in Haarlem und Amsterdam wirklich sehr viel Spass. In der Innenstadt sieht man natürlich viele Ladenketten, aber wenn man in die kleinen Gassen und Seitensträsschen geht, dann entdeckt man viele schnuckelige und liebevoll eingerichtete Geschäfte. Wir haben zwar nicht viel geshoppt, weil wir nur begrenzt Platz in unseren Koffern hatten, aber dennoch machte es viel Spass, die Stadt Haarlem so zu erforschen und Neues zu entdecken!
Das LO ist nach einer Idee von Shimelle entstanden und auch wenn das keine richtigen Instagramfotos sind (das gabs damals ja noch nicht), sehen die Fotos so aus. Man braucht sie nur ein wenig in Picasa umzuwandeln und zurecht zu schneiden und schon hat man den gewünschten Look!

Valentinstag


Ich wünsche euch allen einen schönen Valentinstag!

Amsterdam Centraal Station



Der Bahnhof in Amsterdam ist kein modernes Gebäude. Zum Glück fällt der Bahnhof auch nicht irgendwelchen Modernisierungsmassnahmen zum Opfer so wie das ja in Stuttgart der Fall ist.
Ich liebe die Türmchen am Gebäude und wenn man genauer hinschaut, dann sieht man wirklich, dass dieses Gebäude ein Prunkgebäude ist und sehr gut ins Stadtbild passt. Die meisten Menschen aber hetzen vom Bahnhof zur Innenstadt und umgekehrt. Es herrscht dort immer ein reger Betrieb.
Es sind wahrscheinlich nur die Touristen, die davor stehen bleiben, um das Gebäude zu fotografieren. Ich war so oft als Kind in Amsterdam und auch schon damals hat mich der Bahnhof sehr fasziniert.
Das LO ist nach einer Idee von Shimelle entstanden.

Det japanske taarn






Im Tivoli in Kopenhagen steht ein japanischer Turm in dem man Sushi und Steaks essen kann. Welch ungewöhnliche Kombination...ich gehe mal fest davon aus, dass nicht jeder Tourist gerne rohen Fisch isst! Det japanske taaarn heisst das Restaurant und in der Nähe sah es auch überall sehr japanisch aus...diese Lampions hingen auf jeden Fall auch überall als Dekoration herum.
Die etwas älteren Papiere und Materialien der Serie "Konnichiwa" von Basic Grey passen natürlich perfekt zu den Fotos. Und da mir das Scrappen mit der Serie an dem Tag so viel Spass gemacht hat, habe ich auch noch 2 schöne Karten damit gestaltet.

Valentinstagskarten







Gestern beim Bloghop habe ich euch Geschenkdosen gezeigt. Heute möchte ich euch gerne die passenden Valentinstagskarten dazu vorstellen. Diese habe ich ebenfalls mit dem bezaubernden Februar-Kit "Glücksbringer" der Scrapbook Werkstatt gestaltet!

Valentins Bloghop

Hallo ihr Lieben,

am 14. Februar ist Valentinstag und wir vom Designteam der Scrapbook Werkstatt und die Forum- Rocker haben sich was ganz Besonderes für euch ausgedacht. Ihr kommt eben von Steffi, die euch einen bezaubernden Bilderrahmen gezeigt hat, hergehüpt und seit auf dem nördlichsten Blog der Designteammitglieder gelandet.
Ich möchte euch am heutigen Bloghop zeigen, wie man aus einfachen Kaffee-Dosen, die jeder Espresso-Trinker bestimmt in seinem Haushalt hat, wunderschöne Geschenkdosen für den Valentinstag herstellen kann. Die Dosen habe ich mit schönem Papier aus dem Februar Kit "Glücksbringer" und selbstgemachten Embellishments verziert.


 
 
 
Ihr wollt mitmachen und gewinnen?

Unter allen Teilnehmern, die bis zum 17. Februar 2013 mitmachen, verlost die Scrapbook-Werkstatt einen Einkaufsgutschein im Wert von sagenhaften 20€. Um im Lostopf zu landen müsst ihr folgendes tun:

- hinterlasst auf jedem Blog der teilnehmenden Designteammitglieder und Forum-Rocker einen Kommentar
- zeigt uns Eure Umsetzung zum Thema Valentinstag auf Eurem Blog
- Hinterlasst dann auf dem SBW-Blog einen Kommentar mit Link zu eurem Werk.
- auch ohne Blog könnt ihr mitmachen! Schickt euer Werk einfach an Tina & Mireia: shop@scrapbook-werkstatt.de; und hinterlasst danach einen Kommentar auf ihrem Blog.

Und jetzt dürft ihr weiter zu Antje hüpfen! Viel Spass!

Happy Valentine!

Am heutigen Valentinstagstag zeige ich euch 2 schöne Karten, die ich mit Resten des Novemberkits von Studio Calico gestaltet habe! Ich wünsche euch einen schönen Valentinstag, lasst euch verwöhnen!

Sketchy Saturday



Dieses LO ist wieder nach einem Sketch von Shimelle enstanden und zeigt meinen Jüngsten (damals noch mit langen blonden Haaren) wie er genussvoll ein Eis (nein, nicht den leckeren Cupcake!) verspeist. Der Cupcake war nämlich für mich, meine Jungs essen lieber Eis statt Cupcakes! Die Fotos sind im Restaurant des technischen Museums NEMO in Amsterdam entstanden. Ich liebe dieses Museum und wenn wir im Sommer wieder nach Zandvoort aan Zee fahren, dann werden wir bestimmt einen Tagesausflug nach Amsterdam machen und das Museum ein weiteres Mal besuchen und natürlich werde ich im Restaurant einen Cupcake bestellen!

Hortus Botanicus



Schon oft war ich als Kind in Amsterdam, da meine Mutter aus dieser wundervollen Stadt, die eine Mischung aus alt und neu ist, stammt. Meistens waren wir dort zum Shoppen und an Museumsgänge kann ich mich nicht erinnern.
Als ich vor 2 Jahren mit meiner kleinen Familie dort war, haben wir einige der Sehenswürdigkeiten gesehen, denn schliesslich war es das erste Mal für meine Kinder. Wir sind natürlich in das technische Museum NEMO und danach wollten wir den Zoo Artis besuchen, aber angesichts der sauteuren Eintrittspreise sind wir lieber in den günstigeren Hortus Botanicus, den botanischen Garten, der sich in der Nähe des Zoos befindet, gegangen. Das hat den Kindern auch viel Spass gemacht, obwohl sie schon sehr gerne die Tiere im Zoo gesehen hätten. Na, vielleicht beim nächsten Mal!
Das knallrote Papier mit den Sternzeichen passt ganz gut zum Thema (als man den botanischen Garten eingerichtet hat, hat man auch in der Zeit viel mit Teleskopen etc. nach Sternen geforscht) und der Kreis erinnert an die runde Form des Wintergartens. Leon wollte damals nicht mit aufs Foto, aber Emil hat sich bereitwillig hingesetzt und so konnte ich diesen Moment festhalten.
Zum Schluss noch ein kleiner Tipp am Rande: falls mal bestimmte Alphas ausgehen, kann man die Lücken mit gemalten Buchstaben ausfüllen, ich habe einfach das Alphasheet als Schablone verwendet! Das gibt sogar einen interessanten Effekt!